Wohnschule

Selbstbestimmtes Wohnen kann man lernen

Das Projekt »Neues. Miteinander. Schaffen - Wohn(T)räume Neumünster« und die damit verbundene Einrichtung einer Wohnschule richtet sich an Jugendliche und Erwachsene mit Behinderung, die sich darauf vorbereiten auszuziehen. Ein selbstständiges und selbstbestimmtes Leben möchte erprobt und erlernt werden. Die Wohnschule bietet Unterstützung und Begleitung auf diesem Weg.

Das Ziel der Wohnschule liegt darin, Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten, sodass die Selbstständigkeit in möglichst vielen Bereichen des alltäglichen Lebens gefördert wird. Dieses beinhaltet die Vermittlung von Orientierungsmöglichkeiten und bietet eine Entscheidungshilfe bei der Frage, nach den individuellen Wohn- und Lebensformen (z. B. in einer eigenen Wohnung, Wohngemeinschaft o. Ä.). Im Vordergrund stehen dabei für uns die Berücksichtigung der bestehenden Bedürfnisse und Möglichkeiten eines jeden Menschen.

Unterstützt werden die Teilnehmenden in diesem Prozess durch das multiprofessionelle Team der Wohnschule vom Verein Lichtblick für körper- und mehrfachbehinderte Menschen Neumünster e.V.

Inhalte der Wohnschule

Identität                                                                                                                                                                                                                                              Wer bin ich, Was möchte ich?

Körper und Gesundheit
Erste Hilfe in Notfallsituationen, Medikamente

Liebe & Freundschaft
Beziehungen, Konfliktbewältigung

Hygiene
Körperbewusstsein und Assistenzbedarf

Haushalt
Wäsche waschen, Kochen

Sozialkompetenz
Kommunikation, öffentliche Dienste

Finanzen
Umgang mit Geld, Ordnen und Verwalten

Freizeit
Teilhabe am Leben in der Gesellschaft

Wohnwochenende

Ab sofort können die Lerninhalte der Wohnschule in unserem „Dein großes Heft zum selbstbestimmten Wohnen“ angeschaut werden. Nähere Informationen befinden sich auf der Startseite.

Der Umfang und die Dauer

Gruppengröße: 4-6 Teilnehmer/innen pro Gruppe im Alter von 17-35 Jahre

Kursdauer: 6 Monate

Seminare: 1-2 x wöchentlich je 2-3 Stunden

Stundenkontingent: zusätzliche Trainingsstunden
für individuelle Fragen und Lerninhalte stehen jedem Teilnehmer zur Verfügung

Abschluss: „Wohnwochenende“ außerhalb der Wohnschule

Informationsabende und Zusammenarbeit
mit den Eltern und gesetzlichen Betreuern

Wichtig: Ein Kurs kommt nur zu Stande bei einer entsprechenden Anzahl an Teilnehmenden!

Die Kosten

Die Kosten für die Wohnschule werden direkt mit den

Teilnehmenden abgerechnet. Eine Bezuschussung dieser
Kosten kann beim örtlich zuständigen Sozialhilfeträger
beantragt werden.

Wir unterstützen Sie gerne
bei Fragen oder Antragstellung.

Kontakt

Rabea Ahrens
Mühlenhof 24
24534 Neumünster
Mobil:    0176 63222850
Telefax: 04321 3047319
E-Mail: wohnschule@lichtblick-neumuenster.de